KronenKomede Bonlanden

Nichts als Theater

Dieter Huthmacher



http://www.doppelfant.de

GANZ DER ALTE

50 Jahre Lieder und Texte

Dieter Huthmacher im Jubiläumsjahr

Wer konnte ahnen, als Dieter Huthmacher 1970 im Kellertheater in Fribourg seinen ersten abendfüllenden Abend mit eigenen Liedern und Texten gab, dass dies 50 Jahre zum Lebensinhalt werden würde. Das war von niemand vorauszusehen, am wenigsten von ihm selbst. Nun also darf er auf ein erfülltes Bühnenleben zurückblicken und anstatt etwas kürzer zu treten und dem Nachwuchs Platz zu machen, arbeitet er weiter, steigert sich eher noch in der Vielfältigkeit und bietet als Jubiläumsprogramm eine erweiterte Form seines Erfolgsprogramms „Lachfalten“ – ganz der Erkenntnis verpflichtet, dass, wenn die Stimme hält und der Kopf noch aufrecht zwischen den Schultern sitzt, es nie zu schade ist, seine Kreativität auszuleben.

Freuen wir uns auf ein Programm „Ganz der Alte“ und lassen uns von neuen jungen und jung gebliebenen Liedern und Texten überraschen, die einfach zu einem Huthmacher-Abend gehören.


„Hätt i bloß mei Gosch ghalte“

Der Pforzheimer Liedermacher und Kabarettist Dieter Huthmacher zählt zu den Insidern bestens bekannten, den meisten eher unbekannten Größen der Region. Er beherrscht die Kunst der leisen Töne, seine Texte sind von erfrischendem Humor geprägt.

Er erzählt von den menschlichen Höhen und Tiefen und von den Schrulligkeiten seiner Landsleute. Aber Huthmacher denunziert nicht. Mundart zwischen Badisch und Schwäbisch und zwischendurch Hochdeutsch.

Das gibt es bei Huthmacher. Sei Gosch kann er hald net halde.


Lachfalten

Das Programm "Lachfalten" von Dieter Huthmacher bügelt humorvoll Alltäglichkeiten auf und lässt uns auf Liedlänge teilhaben, wie jeder von uns „zum Hauptgang“ sein eigen Süppchen kocht und es mit einem Hauch alltäglichen Wahnsinns garniert.

Angefangen bei dem Liebeslied, welches heimlich, also „hälenge“ daherkommt, über „Stolperstoi“ seinen Weg findet, auf dem man sich dann fragt: „Kenn i di oder mi oder semmer no per Sie?“.

Aufgeschreckt durch Telefon-Terror „Trendy mit em Handy“ läuft man auf den nächsten Laternenpfahl und stellt erleichtert fest, dass zwar der „Schädel fraktiert, aber dem Handy nix passiert“ ist.

Es ist ein Spaßprogramm mit Liedern und Texten in Mundart und Schriftsprache, von Text-Gutsele garniert, mit denen Dieter Huthmacher seit Jahren beim SWR4 Badenradio zu hören ist. Seit nunmehr 45 Jahren begeistert er sein Publikum und lässt uns im neuen Programm erahnen, warum „Die Guten“ auch nicht mehr die Guten sind.

Es „spiegeln“ sich leise Lieder in den Mienen der Zuhörer wieder, wenn es nachdenklich wird und man im Publikum eine Hühnerfeder fallen hört, und es spiegelt sich die Freude wieder, wenn das Publikum, angestachelt von der Erkenntnis, dass nur wer alle Moden mitmacht, voll im Trend ist, laut den Refrain mitsingt: „Do semmer dabei!“


Dieter Huthmacher am 12.4.2019 in der FILHarmonie bei "Die KronenKomede und ihre Künstler".